24. November 2019

Herre II - Runde 4

Nachdem das Herre Zwöi an den letzten Runden jeweils eine starke Startphase in ihrem Spiel verzeichnete, war dies heute in Grosswangen definitiv nicht der Fall. Durch den lustlosen Start war man in beiden Spielen nach wenigen Sekunden bereits in Rückstand. Trotzdem kehrt man mit zwei verdienten Punkten nach Hause.

Die Eintracht Beromünster fand besser ins Spiel und konnte einen 3-Tore-Vorsprung herstellen, welchem die Scorpions lange nachliefen. Nach der Pause gelang es den Oftringer, durch ein stärkeres Pressing und eine effiziente Chancen-Verwertung, das Spiel und auch das Resultat zu drehen. Am Ende zeugt der Sieg von einer starken Moral und einem intakten Spirit innerhalb der Mannschaft.

Gegen die Cannibals zeigte sich wiederum dasselbe Bild. Dank der hohen Qualität in der Auslösung und einer höheren Laufbereitschaft der Cannibals befanden sich die Scorpions schnell wieder in der gleichen Situation, nämlich im Rückstand. Die Spieler des Herre Zwöi waren dabei stets einen Schritt langsamer unterwegs als der Gegner aus Richenthal. Durch zwei Strafen nahm man sich zusätzlich selbst den Wind aus den Segeln. Am Ende mussten die Scorpions konsterniert festhalten, dass es eine gerechte Niederlage war.

Voller Vorfreude geht das Team in die Winterpause und wird nächstes Jahr weiterhin beweisen, weshalb den Oftringer ein Platz in der 4. Liga zusteht. Die Gruppe ist äusserst ausgeglichen – man darf gespannt sein, wer wem noch Punkte abknöpfen wird.

Scorpions Go!

UHC Scorpions Oftringen II vs. Eintracht Beromünster II – 6:5

UHC Scorpions Oftringen II vs. Richenthal Cannibals – 3:6

#floorball #unihockey #sport #hockey #gameday #uhcscorpionsoftringen #normalsunday #sportlover @ Grosswangen, Switzerland