Ungeschlagen V2!
2. Mannschaft
13. October 2016 - Florian Ott
Weiterhin warteten unbekannte und bestens bekannte Gegner auf das „Herre Zwöi“ - leichte Substanzeinbusse in der Punkteausbeutung
Runde Laupersdorf
Runde Laupersdorf

Im ersten Spiel dieser zweiten Meisterschaftsrunde der Saison 2016/2017, welche für beide Teams der Oftringer ausserordentlich erfolgreich gestartet ist, wartete auf das «Herre Zwöi» wiederum ein unbekannter Gegner. Nach den Yardstix aus Walterswil in der zweiten Partie der ersten Runde wiederum ein Novum auf der anderen Spielhälfte. Das Team mit dem Namen «Street Panthers Luthern» gingen nach der ersten Runde mit einem Sieg gegen Murgenthal und einer sehr knappen Niederlage gegen die Walterswiler nach Hause.

Die Scorpions waren von Beginn an bereit und gewillt der Mini-Serie einen weiteren Sieg anzureihen. Es gelang jedoch zu keiner Minute der Spielzeit sich einen klaren Vorteil zu verschaffen und somit konnte das Spielgeschehen jederzeit auf beide Seiten kippen. Zum Schluss konnte sich das 5. Liga-Team der Scorpions jedoch mit 5:4 durchsetzen. Dies einerseits aufgrund der besseren Effizienz und andererseits sicherlich auch durch die vermehrte Unihockey-Erfahrung, welche die Oftringer mitbringen. Bei den Luthern war einige Male, bei Abschlüssen aus allen erdenklichen Lagen und bei den fantastisch gespielten langen Pässen in die Ecken mithilfe der Bande ersichtlich, dass die Spieler nicht hauptsächlich nur aus dem Unihockey-Jargon kommen. Für die Scorpions bedeute dies indes der nächste Sieg und somit die nächsten zwei wichtigen Punkte im Rennen um die vorderen Tabellenplätze.

Das zweite Spiel hielt für einmal in der Gegnerrolle keine Überraschung bereit – das Team aus Niedergösgen ist ein alljährlicher Konkurrent und besticht durch ein teilweise sehr flüssiges und schnörkelloses Kurzpassspiel und seinen jugendlichen Elan. Diesem wollten sich die Oftringer ein weiteres Mal entgegenstellen. Auch dieses Spiel war wiederum sehr ausgeglichen und die Teams schenkten sich nichts. Es wurde stets um jeden Ball gekämpft, manchmal mit mehr oder weniger fairen Mitteln. Bei einem sehr ruppig geführten Zweikampf kam es somit wie es kommen musste und es wurde eine Strafe gegen das Team aus Oftringen angezeigt. Durch ein weiteres Folgetackling des Scropion-Spielers kam der SVT Niedergösgen zu der Möglichkeit, fünf Minuten mit einem Spieler mehr zu agieren. Diese Überzahl machte sich für das Team aus Niedergösgen bezahlt und sie konnten den Rückstand von 3:6 aus ihrer Sicht in die 7:6-Führung verwandeln. Daraufhin steckten die Scorpions die Köpfe nicht in den Sand und gerieten auch nicht in Hektik, wie sie es oftmals letzte Saison noch getan haben. Sie erzielten die Tore zum 7:7 Gleichstand und bis zur 9:7 Führung, worauf das Momentum auf der Seite der Oftringer war. Jedoch vermochten es die Niedergösgern ein weiteres Mal bis auf 9:9 Gleichstand herzustellen und scheiterten in der letzten Spielsekunde mit einem schönen Weitschuss an der Torumrandung. Alles in allem war es eine gerechte Punkteteilung, in einem spannenden und ausgeglichenen Team. Logischerweise waren es durch das zweimalige zunichtemachen der Oftringer-Führung durch den STV Niedergösgen zwei verlorene Punkte für das «Herre Zwöi». Diesen trauerte man jedoch nicht lange nach und bereits wenige Minuten nach dem Spiel konnte man als Fazit festhalten, dass man über das gesamte Spiel gesehen, dem Gegner überlegen war und sich durch die dämliche Strafe selber um die Punkte brachte.

Die Ungeschlagenen-Serie der Scorpions hält somit weiterhin an und als Resultat dieser guten Leistung steht der zweite Platz in der Tabelle stellvertretend. Weiter geht es für das «Herre Zwöi» in knapp einem Monat am Sonntag, 13. November 2016 gegen das Team KTV Laupersdorf und dem drittplatzierten Unihockey TV Grosswangen IV, was somit einem Spitzenspiel gleichkommt.

Florian Ott - UHC-Scorpions Oftringen


Unsere Sponsoren: